11.11.2013

Scones

Wow! Ihr seid echt klasse! Ich bin echt überwältigt, wie viele Seitenaufrufe ihr mir beschert, obwohl ich euch schon so lange nichts mehr präsentiert habe. Danke! Trotzdem möchte ich mich mit diesem fantastischen Sconesrezept vorerst von euch verabschieden und nehme damit ein wenig (unnötigen) Druck von mir. Zwar habe ich zur Zeit wieder die Möglichkeit viel in der Küche zu wuseln, konnte auch das ein, oder andere neue Rezept ausprobieren, bzw. entdecken, habe aber nicht mehr den Spaß daran diesen Blog weiterzuführen, wie ich ihn vorher hatte. Und das ist der ausschlaggebende Grund für mich gewesen den Blog zu führen: Spaß mit euch gemeinsam neue Geschmackserlebnisse einzugehen und auszutesten. Anders als in Deutschland sind hier meine Arbeitsstunden häufig ziemlich lang und dann bin ich froh die Zeit in gesundes, frischgekochtes Essen zu stecken, ohne die Kamera dazuzuholen. 
Ich hoffe, ihr versteht das! 
Ich würde mich unheimlich freuen, wenn ich der ein, oder anderen von euch eine kleine Hilfe, oder Motivation bei Back- oder Kocherlebnissen sein konnte und hoffe, dass ihr es genauso genossen habt wie ich!
Als abschließendes Rezept kommt der absolute Knüller, den uns Audrey und Glenn verraten haben: Scones! Die waren immer zum Reinsetzen!

Zutaten:

3 Teile Mehl*
1 Teil Sahne
1 Teil Limonade
das heißt: ihr nehmt einen Meßbehälter und meßt damit alle drei Zutaten ab - easy!

dazu:
was immer ihr in euren Scones mögt. In meinem Fall waren es Schokotropfen. Ihr könnt aber auch getrocknetes Obst, Zimt, frisches Obst, Bacon, bunte Schokolinsen ...... nehmen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

*(hier wird selfraising flour verwendet, also Mehl wo Backpulver, Hirschhornsalz und Salz schon zugegeben wurden. Für euch habe ich normales Mehl mit Backpulver und einer Prise Salz ausprobiert: ging super!)
Heizt den Backofen auf 180°C vor, werft alle Zutaten in eine große Rührschüssel und mischt alles gründlich mit einem Holzlöffel bis ihr eine geschmeidige Teigmasse habt. Diese wird nun (nicht zu dünn!) ausgerollt und mit einem Glas, oder einer runden Ausstechform ausgestochen. Gebt den Sconesteig nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und wartet 15-20 min. bis eure Scones goldbraun sind und lecker duften.



Mit Marmelade, Nußnougatcreme und/oder Sahne ein Gaumenschmauß!

Meine Scones sind etwas dünn geworden, was dem Geschmack keinen Abbruch getan hat, beim nächsten Mal würde ich sie trotzdem etwas dicker machen.

So, ihr Süßen! Jetzt heißt es einmal mehr feste drücken und vielleicht kommt ja doch noch mal was von mir. Aber ganz unabhängig davon freue ich mich riesig, wenn ihr mir mal ein paar Grüße dalaßt und beantworte gerne Fragen, wenn sich welche ergeben. 

Habt es gut ihr Lieben!
Kati XOXO