12.01.2013

kleine Naschereien

Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber ich kann Rumkugeln nicht ausstehen! Schon als Kind habe ich mich gefragt, was die Erwachsenen wohl an diesen Kugeln finden. Eigentlich wachsen sich solche Abneigungen aus, sagt man,  - genau wie die Abneigung gegen Zwiebeln - aber ich bin da recht standhaft, was diese Dinge betrifft. :) Rumkugeln und auch rohe Zwiebeln sind bei mir nach, wie vor, ein rotes Tuch. Doch brauchte ich für mein Abschiedsgeschenk, von dem ich euch HIER schon erzählte, eine süße Kleinigkeit, die typischen Rumkugeln wären optimal gewesen! Doch habe ich die Macke, dass ich der Meinung bin, wenn es mir nicht schmeckt, dann dem Rest der Welt ebenfalls nicht und außerdem hätte ich die mit keinem Stück Liebe machen können - und so hätten sie wahrscheinlich geschmeckt. ;) Deshalb habe ich ein wenig gestöbert und bin dann schließlich auf dieses Rezept gekommen, dessen Link ich natürlich verloren habe (sorry!) Davon kann man zwar nicht viel essen, aber sie sind meiner Meinung nach, eine tolle Alternative für die Rumkugel und eine kleine Nascherei, wenn man ein wenig genießen möchte, ohne Kalorien zu zählen.
Zutaten:
5 Tafeln weiße Schokolade
150 ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Schuß Lieblingslikör
Kokosraspeln
Reibt die Schokolade in feine Raspeln und achtet dabei darauf, dass sie nicht schmilzt. Aus diesem Grund habe ich die Schokolade vorher in das Tiefkühlfach gestellt und eine Tafel nach der anderen herausgeholt und verarbeitet. Die Schokoraspeln werden nun mit der Sahne und dem Zucker gemischt und zum Schluß der Likör zugegeben. Rollt nun Kugeln aus der Masse und wälzt diese in den Kokosraspeln. Gekühlt schmecken sie besonders gut. 
Ihr erhaltet je nach Größe der Kugeln 20-35 Stück.
 
Viel Vergnügen!