03.12.2012

PAMK die Zweite: Samtpfötchen

Dies ist der dritte Anlauf für meine süßen Samtpfötchen gewesen und endlich konnte ich sie auch für Katrins Päckchen bereitmachen und auf Reisen schicken! Die erste Ladung ging spontan an eine Frauenarztpraxis, als kleines Mitbringsel. Die zweite Portion wurde von meinem Schwesterlein gemopst, weil sie gebeten wurde etwas zu einem Seminarwochenende mitzubringen. Wie gewohnt kommt sowas ganz unerwartet und da die Süßen so hübsch bereitstanden, wurden sie schell entführt. :) 
Diese Schönheiten haben es jetzt doch tatsächlich soweit geschafft, dass ich sie in Windeseile fotografieren, verpacken und sicher im Päckchen verschwinden lassen konnte! Eigentlich hatte ich mit einem weiteren Angriff aus dem Hinterhalt gerechnet... Als ich, nachdem das Packet auf der Post abgegeben war, zu Hause angekommen bin, war doch tatsächlich ein großer Teller von den Resten bereits weggenascht! Diese Dinger halten es einfach nicht lange in der Freiheit aus, zu schnell sind sie verschwunden! ;)
Für den Teig:



200 g Butter
200 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

6 Eier

1 Pck. Backpulver

300 g Mehl

Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Zutaten der Reihe nach schön miteinander verrühren, ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Nun könnt ihr den Rührteig für 20 min. in den Backofen stellen. Er sollte eine gleichmäßige goldbraune Färbung erhalten. Nach der Backzeit gut abkühlen lassen, Kreise ausstechen und den restlichen Boden in feine Krümmel zerreiben.
Für die Creme:

250 g Butter
1 Dose gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)

Die runden Teigplättchen dick mit der Creme bestreichen und mit Krümmeln eindecken, bis die Creme nicht mehr klebt. Gekühlt schmecken sie am Besten!