29.10.2012

How to: organize the Einmachregal

Seit gestern morgen liege ich jetzt schon im Bett und kann mich kaum herausbewegen. Essbares ist ein großes Tabu und so kommt es, dass die geplanten Cupcakes auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden müssen

Wenigstens ein bißchen Sinnvolles sollte es trotzdem sein, deshalb kommt heute die Einmachregal-Sortier-Aktion als Post.

Wer kennt das nicht? Jeder wühlt ein wenig in den Räumen rum und schon ist blitzschnell ein riesen Chaos angerichtet, das kaum zu überschauen ist. So war es auch in diesem Kellerraum, in dem selbstgemachte Marmeladen, Tomaten, Chillis u.s.w. aufbewahrt wurden. Es musste ein System her, dass es erlaubt schnell und übersichtlich zu organisieren und sich leicht verändern lässt. 
Zu aller erst habe ich die Regalböden mit Geschenkpapierstreifen ausgelegt, denn alles, was schön aussieht, will auch in Ordnung gehalten werden. Der zweite Schritt war die Gläser zu sortieren und in einer mehr, oder weniger überschaubaren Ordnung aufzureihen. Zum Schluß kamen schmale Bretter an die Regale, die mit Tafelfarbe versehen für eine schnelle, leicht veränderbare Beschriftung sorgten. 
Und ihr so? Welcher Raum ist bei euch schnell mal in ein riesen Chaos gebracht?

Drück euch 
Kati