31.05.2012

gefüllte Paprika

Gestern hatten wir den süßen Snack, heute kommt der Gesunde! Diese Paprikahappen gibt es regelmäßig bei meinen Schwiegereltern und die sind DER HAMMER! Wenn meine Schwiegermama keine so gute Köching wäre, würde ich mich wahrscheinlich nur von Paprika und Tomaten ernähren, ohne den Rest der Tafel eines Blickes zu würdigen! Natürlich musste ich mir das Rezept und die dazugehörigen Tipps von ihr holen und jetzt gibts die auch bei uns!=) 
Letzten Samstag verabschiedeten wir ein liebes Cousinchen, die sich ein Jahr lang mit Kangoroos, Koalas und kleinen Kindern herumschlagen will. Das Buffet wurde also reichlich gefüllt und auch die Paprikas durften nicht fehlen!

 
Zutaten:

100 g Coctailtomaten
5-10 Spitzpaprikas
400 g Feta
125 g Quark
150 g Joghurt
Salz, Pfeffer, frische Kräuter
etwas Öl, Essig und Wasser
2 Prisen Zucker (eine für die Füllung, die zweite fürs Dressing)

Hölt die Paprikas aus und legt sie euch schon mal bereit. Mischt nun den Feta, Quark, Joghurt, Gewürze, Kräuter, etwas Essig, Öl und eine Prise Zucker gründlich miteinander und füllt damit die ausgehölten Paprikas (das geht sehr gut mit einem stumpfen Buttermesser). Anschließend schneidet ihr die Paprikas in mundgerechte Stücke und verteilt sie zusammen mit den Tomaten in einer Schüssel. Nun mischt ihr das Dressing um es über die Tomaten und Paprikastücke zu gießen. Zum Schluß noch ein paar Kräuter drüber, fertig. 

Wenn es ganz schnell gehen soll, könnt ihr statt des angerührten Dressings auch jeweils ein Päckchen Salatkrönung (Paprika) in die Füllung geben und eins anrühren um das Gemüse damit zu übergießen.