23.04.2012

Caramel Brownie






Vorweg: Die Kommentarfunktion funktioniert wieder einwandfrei! Ich freu mich von euch zu hören!

Nun zum Thema: "fludgy"- wenn ihr diesen Begriff mal googelt, erhaltet ihr immer eine Antwort im Zusammenhang mit Brownies. Es beschreibt eine Konsistenz, die saftig, cremig, manchmal sogar klebrig ist. Genauso sind richtige Brownies. Die Garprobe kann man vergessen und muss sich bei diesen süßen Dingern allein auf die Zeitangabe, die eigenen Erfahrungen und den persönlichen Geschmack verlassen. Wenn mans nicht ganz so "fludgy" mag, verlängert man die Backzeit eben auf einige Minuten und man erhält einen schönen Schokokuchen. Doch für mich sind Brownies so matschig, klebrig-eben fludgy- perfekt! Bin gespannt, was ihr draus macht!

Karamellcreme:  

170 g Karamellbonbons
200 ml Sahne
3 EL Speisestärke
6 EL Wasser

Karamellbonbons und Sahne in einen Topf geben und über dem Wasserbad erhitzen. Dabei gelegentlich umrühren und in der Zwischenzeit die Speisestärke mit dem Wasser mischen und bereitstellen. Wenn sich die Karamellbonbons vollständig aufgelöst haben und die Sahnemischung kocht, kann die Speisestärkemischung dazugegeben werden. Unter Rühren noch einmal aufkochen lassen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Brownieteig: 
200 g Butter
200 g Schokolade
30 g Kakaopulver
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 Eier
140 g Mehl

Backofen auf 175°C vorheizen, Muffinblech mit Förmchen auslegen, oder hohes Blech mit Alufolie auskleiden und zurechtstellen.
Butter schmelzen lassen, Schokolade dazugeben und in der nun heißen Butter zerlassen. Kakaopulver sieben und in die Schokomasse mischen, anschließend Zucker, Eier und das gesiebte Mehl nacheinander dazugeben und gründlich einrühren. Nun solltet ihr einen schön geschmeidigen Teig erhalten haben. 

Wenn ihr wollt, könnt ihr den nun wie ich als kleine Muffins zubereiten, oder ganz klassische Brownies in einer hohen Schwarzblech-, oder Auflaufform herstellen. In jedem Fall werden Brownieteig und Karamellmasse geschichtet:
als erstes eine Lage Brownieteig, Karamell, nochmal Brownieteig und zum Schluss nochmal eine Karamellschicht. Bei den Muffins könnt ihr einen kleinen Rest Karamell zurückbehalten um nach der Back- und Auskühlzeit ein kleines Topping auf die Muffins zu setzen. Der Teig wird nun 25-30 min. gebacken, anschließend mit dem Caramel dekoriert und wenn ihr Zeit und Lust habt, könnt ihr euch Fähnchen mit eurem Wunschtext zurechtbasteln. Wie ich gestern feststellen durfte, finden Kinder die Fähnchen so interessant, dass die Brownies unbedingt probiert werden müssen. ;)  

Die Menge ergibt eine Brownieform, oder 12 Muffins.